OPEL FIOR Rallye Cup
 
 
OPEL FIOR Rallye Cup:
zurück / back
separator
Entscheidung ist gefallen – der OPEL FIOR Rallye Cup geht weiter!
separator

Privates Konsortium und namhafte Partner ermöglichen dem OPEL FIOR Rallye Cup 2019 den Fortbestand

Fotos: Opel Fior Rallye Cup, Harald Illmer

Nach einigen Verhandlungsrunden ist es dem Organisationsteam wieder gelungen, für die vielen bestehenden Opel Corsa-Teams ein sehr attraktives Paket zu schnüren…als Hauptpreis winkt ein OPEL Adam R2-Einsatz bei einem ORM-Lauf im Jahr 2020, sowie zahlreiche Sachpreise, alles zusammen im Gesamtwert von über 20.000.- Euro.

Einzige Voraussetzung für den Cup sind 6 eingeschriebene Fahrer, die bis zur Deadline am 07. Februar gemeldet sind. Aber das sollte das kleinste Problem sein, denn die sagenhaft günstige Nenngebühr von nur € 1.500.- für die gesamte Saison lockt sicherlich genügend Teams an.

Im Organisationsteam sind namhafte Herrschaften am Werken: Der Wechselland Rallye-Veranstalter und designierte Opel Rallye Cup Chef Willi Stengg, der Veranstalter der Rallye Weiz, sowie Geschäftsführender Gesellschafter der OPEL FIOR Kapfenberg & Leoben GmbH, Mario Klammer, der rallyebegeisterte Geschäftsführer von OPEL FIOR Graz, Thomas Mosburger und der umtriebige und bestens in die österreichische Rallyeszene integrierte Martin Pucher.

Willi Stengg: „Wir sind froh, dass es wieder geklappt hat. Es wäre wirklich schade, wenn wir die große Corsa Familie nicht mehr so zahlreich auf den österreichischen Rallyepfaden erleben könnten. Mit PIRELLI haben wir einen ganz großen und wichtigen Partner zur Seite. Und viele der Teams sind bereits mit Pirelli-Pneus unterwegs, somit schauen wir auch hier auf die Kostenseite. Natürlich stehen wir auch für Neueinsteiger gerne helfend zur Seite. Der OPC Corsa hat sich in den vergangenen 7 Jahren als sehr zuverlässig erwiesen und ist ein optimaler Einstieg in den Rallye-Zirkus.“

Mario Klammer: „Uns ist bewusst, dass die Entscheidung zur Durchführung des OPEL FIOR Rallye Cups 2019 etwas spät gefallen ist und manche Teams jetzt ein wenig Flexibilität zeigen müssen. Allerdings erhielten wir die notwendigen Zusagen selbst erst in allerletzter Minute. Wir sind jetzt aber sehr froh, den Corsa-Teams mit dem OPEL FIOR Rallye Cup 2019 doch noch eine sehr reizvolle Plattform anbieten zu können. Nachdem es auch in diesem Jahr keine Unterstützung von Opel Österreich geben wird, sind wir sehr dankbar, dass wir mit Stengg Motorsport, PIRELLI und OPEL FIOR verlässliche und kompetente Partner gefunden haben.“

Thomas Mosburger: „Mein Herz schlägt für den Rallyesport und naturgemäß für OPEL. Deswegen ist es mir wichtig, auch in dieser Saison so viele OPEL Corsas wie möglich auf die Rallyepisten zu bringen und damit die Erfolgsgeschichte des Cups weiterzuführen. Als Geschäftsführer von OPEL FIOR Graz konnte ich nun zusammen mit meinem Kollegen Mario Klammer, PIRELLI und Stengg Motorsport ein sehr attraktives Sponsoren-Paket schnüren. Wir freuen uns auf viele Starter!“

Martin Pucher: „Es schaut wieder gut aus für die neue Saison! Die Veranstaltungen für den OPEL FIOR Rallye Cup 2019 stehen fest: Es sind die Rebenland Rallye (STMK), die Wechselland Rallye (STMK), die Rallye Weiz (STMK), die Niederösterreich Rallye (NÖ) und die Rallye W4 (NÖ). Einzelheiten wie die Ausschreibung, Berichte, Fotos und dergleichen, findet man auf jeden Fall zeitnah auf der Webseite und der Facebook-Page des Cups! Jetzt müssen wir Gas geben, denn die erste Rallye findet bereits am 15. und 16. März im Rebenland statt…und die Zeit vergeht ja bekanntlich wie im Flug!“

Fix ist auch, dass es für die OPC Corsa‘s eine eigene Wertung und eine eigene Ehrung bei den zum Cup zählenden Veranstaltungen gibt. Klarerweise zählen auch die Klassen- und Gesamtwertungen der österreichischen Rallyestaatsmeisterschaft 2019 zum Gesamtergebnis.

Peter Bauregger
OPEL FIOR Rallye Cup 2019 Pressebetreuung

separator